Katharina Herpertz und Peter-Hendrik Wilk gewinnen 1.Vellmar Open

Das Teilnehmerfeld zur Premiere der Vellmar Open, die bei bestem Tenniswetter vom 13. bis 15. September auf unserer Anlage stattfand, war hochklassig besetzt.

Die Gesetzten im Damenfeld waren Katharina Herpertz (TC Blau-Schwarz Düsseldorf) 235 Deutsche Rangliste, Julia Kämmerer( DTV Hannover) 273 DR, Luka Sophie Krückeberg (Bremer Tennisclub von 1912) 395 DR und Helena Plümacher (TC31) LK1.

Unsere Spielerinnen Johanna Wilk, Elaph Kadhim und Anna Gerbig hatten das Lospech, sofort gegen Gesetzte spielen zu müssen und verloren erwartungsgemäß. Einzig Jenny Nguyen (TC31 und Vereinsmitglied TC RW Vellmar) LK3 gewann ihr Erstrundenmatch klar und schlug im Viertelfinale, nach sensationellem Spiel, Luca Sophie Krückeberg mit 6:4 6:1.

Die Ergebnisse der Halbfinale lauteten dann Herpertz / Nguyen 7: 6:3 und Kämmerer / Plümacher 6:2 1:6 10:3.

Im Finale setzte sich Katharina Herpertz klar gegen Julia Kämmerer 6:3 6:1 durch.

Auch im Herrenfeld waren mit Benjamin Poetzing (Marienthaler THC) 455 DR, Peter-Hendrik Wilk (Schwarz Weiß Bonn und Vereinsmitglied TC RW Vellmar) 606 DR, Michael Chott TC GW Fulda 630 DR und Timo Trott (TC 31) LK 6 hochklassige Spieler am Start.

Da viele Meldungen vorlagen, begannen die Spiele der Herren schon am Freitagabend. Jan Hoose startete für unseren Club und gewann sein Auftaktspiel gegen Paul Hildebrand (SC W Göttingen) 6:1 6:2 und verlor dann knapp in einem Marathonspiel gegen Vincent Heuring (BW Hünfeld) 6:3 6:7 7:10.

Besonders erfreulich war die Teilnahme von Tobias Pingel, der lange Jahre für unseren Verein spielte und aus Berlin anreiste und Julius Riex(Sohn unseres Trainers Stefan Riex). Julius besiegte Jan Bergmann (Göttingen) 6:2 6:3 und traf dann auf Tobias, der sich mit 6:1 6:4 durchsetzte.

Alle vier Gesetzten gelangten ins Halbfinale. Benjamin Poetzing nach Siegen gegen Cirkel (TV Marburg) und Heuring, Peter-Hendrik Wilk nach Siegen gegen Topic (TC Palmengarten) und Pingel, Michael Chott gegen Golenia (Göttingen) und Reinhard (GW Fulda) und Timo Trott gegen Lindemeyer (SVH Kassel) und Hofmeister (TC 31).

Spannung versprachen die am Sonntag stattfindenden Halbfinalspiele, nicht zuletzt deswegen, weil Kassels Innenstadt wegen des Stadtmarathons gesperrt waren und unsere Spieler Mühe hatten, nach Vellmar zu gelangen.

Das erste Halbfinale Chott /Wilk ging mit 6:1 6:0 klar an Wilk.

Timo Trott landete einen Coup und rang Poetzing in einem super Spiel 6:4 6:4 nieder.

Im Finale zeigte Peter seine ganze Klasse und siegte mit 6:2 6:0.

Herzlichen Glückwunsch an Peter Wilk zum Gewinn der 1.Vellmar Open

Ganz besonderer Dank gilt wieder unserem Turnierteam, das schon das zweite Wochenende am Stück im Einsatz war:

Sigi Hentschel, unsere Sportwartin, die Turnierleitung und besonders die Bewirtung zusammen mit Holger und Julia Hentschel und Daniel Schwarz organisierte.

Herzlichen Dank an Paul Volk, der während der beiden Turniere über 300 Würstchen grillte.

Miriam Kadhim unsere Oberschiedsrichterin, deren Sachverstand in diesem Turnier sehr gefragt war.

Elmar Gnädig dank für die Ausarbeitung des Turnierzeitplans.

Ganz besonderer Dank an Johanna Wilk, die im Vorfeld unsere Plätze für ein Ranglistenturnier präparierte und an Dieter Rudolph, Justyna Wiegand und Miriam Kadhim , die vor jedem Spiel für beste Platzverhältnisse sorgten.

Vielen Dank an unsere Vereinsmitglieder, die nochmal Kuchen backten und Allen, die unserer Premiere zum Erfolg verhilfen.

Es hat Spaß gemacht mit Euch 🙂

Für das Turnierteam
Eure Helga Wilk